Dipl.-Psych. Caren Dittmer

 Psychologische Psychotherapeutin 

Gruppentherapie

HINWEIS: Leider können derzeit die geplanten Gruppen nicht stattfinden. Ich hoffe, dass sich diese Situation bald wieder ändert. Gerne nehme ich Sie auf die Warteliste für eine Gruppe. Es werden wieder Gruppen zu Zwangserkrankungen, Angststörungen und Stressbewältigung anlaufen. Ich weiß, dass das Angebot vielen aktuell besonders fehlt und versichere Ihnen, die Pause so kurz wie nötig zu halten. 

Gruppentherapie ist eine Behandlungsform, die in vielen Fällen ebenso wirksam ist wie die Einzeltherapie, manchmal ist sie der Einzeltherapie sogar überlegen. 

 

Gruppentherapeutische Konzepte wurden für viele verschiedene Zielsetzungen entwickelt und werden seit vielen Jahren sehr erfolgreich angewandt. Gerade in Kliniken gehören sie seit Langem zum sehr gut überprüften Behandlungsrepertoire. Wenn Sie einmal in stationärer Behandlung waren, haben Sie vermutlich schon Erfahrungen mit dieser Behandlungsform gesammelt. Die meisten Menschen haben daran sehr gute Erinnerungen. 

Erfolgreiche gruppentherapeutische Konzepte richten sich unter anderem an Menschen mit Depressionen, Ängsten, Borderline, Selbstwertproblemen, Problemen mit der Krankheitsbewältigung, Zwängen, chronischen Schmerzen, Trauer. Ich verfüge über eine gruppentherapeutische Zusatzqualifikation und darf Gruppentherapien mit Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung abrechnen. 

Voraussetzungen


Sie sollten zuverlässig zu einem bestimmten Termin Zeit haben, bereit sein, zumindest nach einiger Zeit offen von sich zu berichten und sind insgesamt schon recht stabil und kommen in Ihrem Alltag zurecht. Sie haben keine Suchterkrankung oder sind stabil abstinent. Sie haben keine akute psychotische Erkrankung. 


Gruppengröße


In meiner Praxis finden Gruppen mit 8 Teilnehmern statt. Für etwas größere Gruppen (bspw. beim Gruppentraining sozialer Kompetenzen) nutzen wir einen größeren Raum in unmittelbarer Nähe.